„Cellissimo!“ – Die Celloklassen der MuKs musizieren! Mittwoch 24. Oktober 2018

Das Violoncello – Instrument des Jahres 2018 – präsentiert sich

 

 

Die Initiative „Instrument des Jahres“, gegründet von den Landesmusikräten mehrerer Bundesländer hat nach Harfe und Oboe nun das Violoncello zum Instrument des Jahres gewählt. Grund genug für die Cellistinnen und Cellisten der Musik- und Kunstschule (MuKs) Bruchsal, das zu feiern, und sie tun das mit einem Konzert: „Cellissimo!“ findet am Mittwoch, 24. Oktober, 18:30 Uhr im Rimolinisaal der MuKs Bruchsal, Durlacherstr. 3-7 statt. Es musizieren die Celloklassen zusammen im großen Celloensemble Werke aus vier Jahrhunderten. Beginnend mit frühbarocken Werken, romantischen Hymnen und mehrchörigen Werken durchschreiten die jungen Musiker mit ihren Lehrkräften ein breites Spektrum bis hin zu Tango und Blues. Cellosound pur, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Der Eintritt ist frei. Spenden zur Unterstützung der musikpädagogischen Arbeit am Violoncello sind erbeten.

 

Die Nachfrage nach Cellounterricht ist an der MuKs Bruchsal seit vielen Jahren ungebrochen hoch, und die MuKs hat darauf reagiert und ihr Dozententeam im letzten Jahr noch einmal verstärkt. In der MuKs Oberhausen-Rheinhausen konnte Margaret Wallington als neue Lehrkraft dazugewonnen werden, in Forst und Ubstadt unterrichtet seit dem letzten Jahr Franziska Finckh, Cellistin und Gambistin, die das Unterrichtsangebot der MuKs um die Viola da Gamba erweitert. Die beiden neu gewonnenen Lehrkräfte haben noch Aufnahmekapazitäten, so dass bei Ihnen ein Einstieg ohne Wartezeiten jederzeit möglich ist, z.B. in Form eines unverbindlichen Probemonats.

Info: Tel. 07251-300070 oder mail@muks-bruchsal.de oder www.muks-bruchsal.de