Viola / Bratsche

"In der Lautstärke, kaum zu glauben, lässt die Bratsche den Kontrabass hinter sich.

Hindemith, Busoni, Glinka und Beethoven

waren Bratscher.

aus "...einfach taktlos!"

 

Ein sicher bemerkenswertes Zitat und weitaus ermutigender als manch böser Bratscherwitz!

Die Viola, auch Bratsche genannt, ist um einiges größer als die Geige und tiefer gestimmt als diese. Ihr Klang ist etwas dunkler und weicher. Für die Fülle des Streicherklanges im Orchester ist sie besonders wichtig.

 

Mit dem Erlernen der Viola kann schon im Schulalter begonnen werden, denn wie bei der Violine gibt es für die ersten Jahre kleinere Instrumente. An der Musik- und Kunstschule wird die Viola von allen Geigenlehrern unter-richtet. Dabei ist Einzel- sowie Gruppen-unterricht möglich.

 

Wichtig zu wissen: Bratscher sind sehr gefragte Leute, meistens gibt es zu wenige von ihnen,

und so haben sie häufig die Chance, bei den besten Gelegenheiten mitzuspielen.

 

Wie für die Geiger ergeben sich für junge Bratschisten viele Möglichkeiten der Teilnahme in Ensembles: Im Spielkreis, im Vororchester und in der "Sinfonietta," später dann im großen Jugend-Sinfonieorchester, können unsere Viola-Spieler mitmusizieren.

 

Gönnen Sie Ihrem Kind die wichtigen Streicheinheiten: Wir laden Sie mit Ihrem Kind herzlich gerne zu einem Beratungsgespräch und zu einem Unterrichtsbesuch ein. Vielleicht haben Sie ja Interesse an einem Probemonat?

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Service-Telefon: 07251 - 30 00 70.